Tradition trifft Gastfreundschaft

Die Herkunft des Namen "Anewandter" ist nicht eindeutig belegt. So gibt es Hinweise, dass es "an der (Fels-) Wand" bedeuten könnte, andere Quellen sprechen dem Namen "Anewandter" die Bedeutung "umwenden", also das Feld pflügen, zu.

Uttenheim liegt auf 840 m Meereshöhe und gehört zur Gemeinde Gemeinde Gais, in der Nähe von Bruneck, dem Hauptort des Pustertales. Der Name "Uttenheim" geht laut dem Namenforscher Finsterwalder auf den alten bajuwarischen Namen "Uota" zurück.
Uttenheim wird 993 erstmals urkundlich erwähnt. Im 11. Jahrhundert ließen die Edlen von Uttenheim auf dem Felsen oberhalb des Dorfes eine Burg erbauen, die noch heute als Burgruine ersichtlich ist.

1929

Im fernen Jahr 1929 kauft Herr Jakob Mairl das traditionsreiche "Dorfgasthof Anewandter" als geschlossene Hofstelle. Da ein Gasthaus meist im Mittelpunkt des Dorflebens steht, ist es nicht verwunderlich, dass sich zu dieser Zeit auch die Post (Postamt) und der Schuster im Gasthof Anewandter befinden. Zu dieser Zeit verfügt der Gasthof Anewandter über etwa 5 Gästezimmer.

1939 - 1945

Es folgt die schwierige Zeit des Zweiten Weltkriegs (1939 - 1945) welche auch in Uttenheim ihre Spuren hinterlässt. Unsere Großmutter, Margareth Mairl, berichtet, dass zu dieser Zeit immer wieder Soldaten im Gasthaus untergebracht sind.

1974

Im Jahr 1974 übernimmt Sohn Max Mairl den "Gasthof Anewandter". Der Tourismus im Pustertal und rund um den Kronplatz entwickelt sich sehr erfolgreich und so wird der Traditionsgasthof zum "Hotel Anewandter" erweitert. Es wird überlegt, den Anewandter Hof auszusiedeln.

1988

1988 wird im Gemeinderat die Aussiedelung des "Anewandter Hofes" beantragt und die Genehmigung erteilt. Somit steht der Aussiedelung des Bauernhofes nichts mehr im Wege.

1996

1996 wird der Wellnessbereich nach römischem Vorbild errichtet, gleichzeitig werden neue, komfortable Gästezimmer ergänzt.

1997

Im Jahr 1997 erfolgt ein weiterer Umbau im Hotel Anewandter mit Anpassung und Erweiterung der Gästezimmer.

2000

Drei Jahre später, im Jahr 2000, ist die neue Hofstelle bezugsfertig. Sie ist mit viel Liebe zum Detail entstanden und erweitert unser Angebot für Feriengäste um vier schöne Ferienwohnungen. Im angrenzenden Stall befinden sich zudem 4 moderne Pferdeboxen. Eine Pferdekoppel und die ländliche Umgebung lassen einen naturnahen Familienurlaub in der Ferienregion Kronplatz Realität werden.

2005

Im Hotel Anewandter ist der gesellige Geist des früheren Dorfgasthauses in vielen kleinen Details allgegenwärtig. Zugleich wird darauf geachtet, Tradition zu bewahren und den Komfort für die Hotelgäste zu verbessern. So wird im Jahr 2005 der Hotel-Lift eingebaut.

2006

2006 übernimmt Martin Mairl mit seiner Frau Monika den Hotelbetrieb.

2007

Im Jahr 2007 werden die Gästezimmer erneut modernisiert und an die gestiegenen Qualitätsansprüche der Feriengäste angepasst. Gleichzeitig wird die Wiese am Hotel in eine Ruheoase mit Hotelgarten umgewandelt und mit gemütlichen Pavillons zum zentralen Ort für gesellige Grillpartys und Gartenfeste.

2012

Im Jahr 2012 erfolgt ein weiterer qualitativer Umbau der Gästezimmer.

2015

Von März bis April 2015 erfolgt ein großer Umbau mit Ergänzung unserer Stubenwelt um zwei neue Bauernstuben. Ganz besonders freuen wir uns auf die schönen, neuen "Anewandter-Suiten", die den Begriff "Urlaub" auf ein ganz neues Niveau heben.